Das DIF präsentiert:

Kennzeichen D – Filme aus Deutschland

http://www.filmportal.de/
   
  Freitag, 25. Februar 2005, 20:00 Uhr
KROKO (D 2003, Regie: Sylke Enders)

Der jüngste deutsche Film: Jenseits des Mainstream

Programm 50er Jahre 60er Jahre 70er Jahre 80er Jahre 90er Jahre KROKO
         

"Sie ist das blonde Gift der Hinterhöfe, die Femme Fatale der Weddinger Seitenstraße. Coolness hängt schwer auf ihren Augenlidern. Man könnte es für Langeweile halten – wenn da nicht der harte Umgangston wäre und ihre Bereitschaft, Widersacher eiskalt aus dem Weg zu räumen. (...) Bei einem ihrer Joy Rides gibt es einen Unfall. Ein Gericht verdonnert sie zum Sozialdienst in einer Behinderten-WG, was sie als Zumutung empfindet. Doch die 'Normalos', mit denen sie lebt, sind auch nicht so toll, und es scheint so, als würde Kroko bei den 'Spastis' etwas finden, was sie in ihrem Alltag entbehrt" (aus dem Presseheft). KROKO wurde mit dem Deutschen Filmpreis 2004 (Lola in Silber) ausgezeichnet.

Vor der Filmvorführung um 20:30 Uhr findet um 20:00 Uhr eine öffentliche Präsentation von "filmportal.de" statt.

     
   
  http://www.deutsches-filminstitut.de/